Die Würde des Stadtkönigs holte sich Michael Kastenmeier mit einem Super Plattl einen 6 Teiler
Bürgermeister Thomas Beer schoß mit einem 1,4 Teiler das beste Plattl und wurde zum LG Ehren Stadtkönig ernannt
In der Mannschaftswertung holte sich der TC Teublitz mit den Schützen Sebastian Weiler, Manuel Schlitt und Benjamin Gleixner den 1, Platz.
Bürgermeister Thomas Beer, der auch die Schirmherschaft übernommen hatte, übernahm mit Schützenmeister Reinhard Geth und Schießleiter Mario Merl die Siegerehrung.

Über uns

Die Geschichte der Parkschützen

Am 14. Februar 1965 schlossen sich 6 Männer und eine Frau in der Parkgaststätte Höfler zusammen und gründeten den Schützenverein Parkschützen Teublitz. Das Ziel der Gründungsmitglieder war der faire Wettkampf und der Vergleich im Schießsport sowie die Pflege von Kamaradschaft und Geselligkeit. An diesen Grundsätzen wird bis heute festgehalten. Am 21.02.1965 wurde bei der ersten ordentlichen Wahlversammlung Georg Schuster als 1. Schützenmeister gewählt, dieses Amt bekleidete er 10 Jahre lang. Die este Königsproklamation fand am24.04.1966 statt. Schützenkönig wurde Johann Niklas Durch die stetige Aufwärtsentwicklung konnte 1969 eine Vereinsfahne angeschafft werden. 1975 wurde zum 10 järigen Bestehen ein Preisschießen abgehalten . 336 Schützen hatten sich daran beteiligt 1987 wurde die Parkgaststätte Höfler geschlossen, Als Gast konnten wir bei SG Edelweiß Teublitz weiter schießen. Auch hier mußte der Verein wieder umziehen da das Gasthaus Rauch abgerissen wurde. Die nächsten 2 Jahre ermöglichten uns die Eichenlaubschützen Saltendorf und anschließend der Schützenverein Jurabund Bubachden den Schießbetrieb aufrecht zu erhalten. 1994 wurde der Beschluß gefasst ein eigenes Schützenheim zu bauen. Nach mehr als 10000 Stunden Eigenleistung konnte am 16.09.1995 das Schützenheim eingeweiht werden.
Parkschützen Teublitz e.V.

Über uns

Die Geschichte der Parkschützen

Am 14. Februar 1965 schlossen sich 6 Männer und eine Frau in der Parkgaststätte Höfler zusammen und gründeten den Schützenverein Parkschützen Teublitz. Das Ziel der Gründungsmitglieder war der faire Wettkampf und der Vergleich im Schießsport sowie die Pflege von Kamaradschaft und Geselligkeit. An diesen Grundsätzen wird bis heute festgehalten. Am 21.02.1965 wurde bei der ersten ordentlichen Wahlversammlung Georg Schuster als 1. Schützenmeister gewählt, dieses Amt bekleidete er 10 Jahre lang. Die este Königsproklamation fand am24.04.1966 statt. Schützenkönig wurde Johann Niklas Durch die stetige Aufwärtsentwicklung konnte 1969 eine Vereinsfahne angeschafft werden. 1975 wurde zum 10 järigen Bestehen ein Preisschießen abgehalten . 336 Schützen hatten sich daran beteiligt 1987 wurde die Parkgaststätte Höfler geschlossen, Als Gast konnten wir bei SG Edelweiß Teublitz weiter schießen. Auch hier mußte der Verein wieder umziehen da das Gasthaus Rauch abgerissen wurde. Die nächsten 2 Jahre ermöglichten uns die Eichenlaubschützen Saltendorf und anschließend der Schützenverein Jurabund Bubachden den Schießbetrieb aufrecht zu erhalten. 1994 wurde der Beschluß gefasst ein eigenes Schützenheim zu bauen. Nach mehr als 10000 Stunden Eigenleistung konnte am 16.09.1995 das Schützenheim eingeweiht werden.